Das Forum Grüne Vernunft


FGV Online Petition

Rettet die Kinder! Jetzt unterzeichnen!


Gentechnik ist Alltag

Hier erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten.


Über uns

Das Forum Grüne Vernunft
Ist eine Initiative von Privatpersonen, die offensiv über die Grüne Gentechnik informieren will. Unser Ziel ist es, ...


Mitmachen

Wir wollen mithelfen, dass die Chancen dieser Technologie auch in Deutschland genutzt werden können. Auch sie können mithelfen. Machen Sie mit bei unserem offensiven Netzwerk „Aktiv für die Gentechnik“.

Spenden

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns mit einer Spende zu unterstützen.

HiPP stellt klar: „Greenpeace wird von uns nicht unterstützt“

Originalmeldung von Dr. Horst Rehberger, Forum Grüne Vernunft e.V.
Original-URL: http://www.gruenevernunft.de/meldung/hipp-stellt-klar-%E2%80%9Egreenpeace-wird-von-uns-nicht-unterst%C3%BCtzt%E2%80%9C
Dr. Patrick Moore dankt HiPP
 Zum ersten Mal hat sich die Firma HiPP (Pfaffenhofen) von Greenpeace öffentlich distanziert. Das Unternehmen erklärte, dass es Greenpeace nie unterstützt habe und auch heute nicht unterstütze. Anlass für diese Erklärung des bekannten Unternehmens war ein Besuch des Greenpeace-Mitbegründers Dr. Patrick Moore aus Vancouver (Kanada), der im Rahmen seiner weltweiten Kampagne „Golden Rice Now!“ auch nach Pfaffenhofen gekommen war. Da Greenpeace und HiPP bislang in der Öffentlichkeit stets mit in der Sache gleichlautenden Erklärungen in Erscheinung getreten waren, lag die Vermutung nahe, dass HiPP Greenpeace ideell und materiell unterstütze. Ausgelöst wurde die weltweite Kampagne von Patrick Moore durch die maßgeblich von Greenpeace-Deutschland betriebene Verhinderungs- und Zerstörungskampagne gegen den von deutschen Wissenschaftlern entwickelten „Goldenen Reis“. Bekanntlich erblinden und sterben v.a. in Asien und Afrika täglich Tausende Kinder infolge des Vitamin-A-Mangels. Mit dem „Goldenen Reis“ wurde erstmals eine Reissorte entwickelt, die den Vitamin-A-Mangel behebt. Patrick Moore dankte dem Unternehmen HiPP ausdrücklich für die überraschende und höchst willkommene Klarstellung. Je mehr man in Deutschland erkenne, welche große lebensrettende Bedeutung der „Goldene Reis“ habe, umso größer seien die Chancen, das von Greenpeace begangene „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ endlich zu beenden und zahllose Kinder zu retten.