Das Forum Grüne Vernunft


FGV Online Petition

Rettet die Kinder! Jetzt unterzeichnen!


Gentechnik ist Alltag

Hier erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten.


Über uns

Das Forum Grüne Vernunft
Ist eine Initiative von Privatpersonen, die offensiv über die Grüne Gentechnik informieren will. Unser Ziel ist es, ...


Mitmachen

Wir wollen mithelfen, dass die Chancen dieser Technologie auch in Deutschland genutzt werden können. Auch sie können mithelfen. Machen Sie mit bei unserem offensiven Netzwerk „Aktiv für die Gentechnik“.

Spenden

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns mit einer Spende zu unterstützen.

Sinnlose Debatte zu GVO in den Eiweiß-Bericht gedrückt - Grüne geben Bericht zurück

Die Grünen im Europaparlament zeigen mal wieder Profil - in altbewährtem Stil.
Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen/EFA Fraktion im Europäischen Parlament, gab heute nach der Abstimmung des von ihm erarbeiteten Initiativberichts zum europäischen Eiweißdefizit im Plenum den Bericht an den Ausschussvorsitzenden zurück. Grund war die Annahme von Änderungsanträgen, die den Import von Eiweißen erleichtern und konkret die Aufhebung der Nulltoleranz für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in Eiweißimporten fordern. Martin Häusling gibt hierzu folgende Erklärung:

"Mit dem Protein-Bericht liegt ein ambitionierter, zukunftsorientierter Bericht vor, der ein wichtiger Bestandteil der GAP werden wird.
In der EU gibt es eine riesige Eiweißlücke: 80% des Eiweißpflanzenbedarfs werden importiert, das entspricht 20 Mio. ha, die die EU in anderen Ländern – vor allem Brasilien und Argentinien für ihre Fleischproduktion nutzt. Der einheimische Eiweißpflanzenanbau ist insgesamt in der EU unter einen absolut kritischen Wert gefallen bei dem sich Forschung, Züchtung und damit auch ein praxisfähiger Anbau oft nicht mehr lohnt.

So verschwinden Leguminosen und damit auch ihre vielfältigen positiven Wirkungen immer mehr aus den Fruchtfolgen. Hier setzt der Bericht an. Eine Stärkung des Eiweißpflanzenanbaus kann viele positive Auswirkungen bezüglich der zukünftigen Herausforderungen der GAP in den Bereichen Klimaschutz, Wasser- und Bodenschutz sowie Biodiversität mit sich bringen.

Mir und allen GRÜNEN/EFA im Europäischen Parlament ist völlig unverständlich, dass einige Abgeordnete in diesem Bericht, der sich mit der notwendigen Verringerung der Importabhängigkeit Europas von Eiweißimporten beschäftigt, eine unnötige Diskussion zu Importerleichterungen eröffnen, indem sie die Forderung nach der Aufhebung der Nulltoleranz hineinstimmen. Dies ist handelstechnisch überhaupt nicht notwendig und es widerspricht dem Sinn des Berichtes völlig. Wir haben viele Gespräche geführt, konnten aber leider die Einstellung einiger Kolleginnen und Kollegen nicht ändern!

Es ist klar, dass ich meinen Namen nicht unter solche Punkte schreiben kann, auch wenn es mir nicht leicht fällt, diesen im Kern guten Bericht zurückzugeben. Wir GRÜNEN/EFA haben immer gegen die Aufhebung der Nulltoleranz gekämpft und werden dies auch weiter tun! Wir werden aber auch in jedem Fall eine sinnvolle Stärkung des heimischen Eiweißpflanzenanbaus weiterhin unterstützen!"

Press Service of the Greens/EFA Group
in the European Parliament

Helmut Weixler - Head of Press Office
phone: 0032-2-284.4683
e-mail: Helmut.Weixler@europarl.europa.eu Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
website: www.greens-efa.org