Das Forum Grüne Vernunft


FGV Online Petition

Rettet die Kinder! Jetzt unterzeichnen!


Gentechnik ist Alltag

Hier erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten.


Über uns

Das Forum Grüne Vernunft
Ist eine Initiative von Privatpersonen, die offensiv über die Grüne Gentechnik informieren will. Unser Ziel ist es, ...


Mitmachen

Wir wollen mithelfen, dass die Chancen dieser Technologie auch in Deutschland genutzt werden können. Auch sie können mithelfen. Machen Sie mit bei unserem offensiven Netzwerk „Aktiv für die Gentechnik“.

Spenden

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns mit einer Spende zu unterstützen.

Sind Sekundärschädlinge vermeidbar?

Originalmeldung von Profil online | Industrieverband Agrar (IVA)
Original-URL: http://www.iva.de/profil-online/forschung-technik/sind-sekundaerschaedlinge-vermeidbar
Profil Online hat Dr. Stefan Rauschen von der RWTH Aachen befragt, ob das Auftreten von Sekundärschädlingen ein neues Problem darstellt, das mit der Verbreitung von GV-Pflanzen zusammenhängt.
So genannte Sekundärschädlinge machen beim Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen von sich reden: Wissenschaftler haben beobachtet, dass sich beim Anbau von Bt-Mais, der die Pflanze vor den Larven des Maiszünslers schützt, der Western Bean Cutworm in den USA stark vermehrt hat. In China hat der Anbau von Bt-Baumwolle, die gegen die Larven der Baumwolleule resistent ist, zu einer starken Vermehrung von Weichwanzen geführt. Profil Online hat bei Dr. Stefan Rauschen vom Institut für Biologie III der RWTH Aachen nachgefragt, wie es zu einer Vermehrung von Sekundärschädlingen kommt und wie Landwirte vorbeugen können...