Das Forum Grüne Vernunft


FGV Online Petition

Rettet die Kinder! Jetzt unterzeichnen!


Gentechnik ist Alltag

Hier erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten.


Über uns

Das Forum Grüne Vernunft
Ist eine Initiative von Privatpersonen, die offensiv über die Grüne Gentechnik informieren will. Unser Ziel ist es, ...


Mitmachen

Wir wollen mithelfen, dass die Chancen dieser Technologie auch in Deutschland genutzt werden können. Auch sie können mithelfen. Machen Sie mit bei unserem offensiven Netzwerk „Aktiv für die Gentechnik“.

Spenden

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns mit einer Spende zu unterstützen.

Offener Brief des Forums Grüne Vernunft

Originalmeldung von Dr. Horst Rehberger, Forum Grüne Vernunft e.V.
Original-URL: www.gruenevernunft.de
Dieser Offene Brief wurde in der Badischen Zeitung veröffentlicht.
Seiner Exzellenz 
Herrn Dr. Robert Zollitsch, Erzbischof von Freiburg
Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
79098 Freiburg (Breisgau)
 
Exzellenz,
sehr geehrter Herr Erzbischof,

weltweit sterben täglich über 6000 Kinder an den Folgen des Hungers. Auch heute. Schon vor drei Jahren hat deshalb eine auf Einladung der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften in Rom durchgeführte Konferenz mit Wissenschaftlern aus der ganzen Welt einstimmig gefordert, neben allen Bemühungen der kirchlichen Hilfswerke endlich auch die großen Chancen der Grünen Gentechnik als einen wichtigen Beitrag zur Lösung des weltweit wachsenden Hungerproblems zu nutzen. Dies ist, so die Wissenschaftler, moralisch zwingend geboten!
 
Seit einem Jahr hat Sie das FORUM GRÜNE VERNUNFT mehrfach höflich um ein Gespräch über die Ergebnisse der Konferenz mit zwei Vorstandsmitgliedern des FGV und dem Präsidenten der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften, dem Nobelpreisträger Professor Dr. Werner Arber, gebeten. Sie haben jedes Gespräch abgelehnt. Entspricht dieses Verhalten der christlichen Botschaft? 

Wir verkennen nicht, dass Ihre Stellungnahme zu dieser auch in der Katholischen Kirche kontroversen Frage, wie immer sie ausfiele, auf Widerspruch stoßen würde. Aber wir sind davon überzeugt, dass Sie zu dieser Frage, bei der zahllose Menschenleben auf dem Spiel stehen, nicht länger schweigen dürfen. Die Erfahrungen Ihrer Kirche sind doch wohl eindeutig: Durch Verdrängen, Verschweigen, Bagatellisieren werden brennende Probleme nicht gelöst. Sie werden immer größer!
 
Da Sie ein persönliches Gespräch bisher abgelehnt haben, möchten wir Sie jetzt unsererseits zu einem öffentlichen Diskurs über die Ihnen seit drei Jahren vorliegenden Ergebnisse der Konferenz von Rom einladen. Zusammen mit zwei Teilnehmern der römischen Konferenz des Jahres 2009 wollen wir mit Ihnen und einem weiteren Teilnehmer Ihrer Wahl gerne die Frage diskutieren, ob es nicht moralisch geboten ist, alle sinnvollen Möglichkeiten zur Bekämpfung des Hungers in der Welt zu nutzen, also auch die Grüne Gentechnik.
 
Seitdem die Ergebnisse der römischen Konferenz auf dem Tisch liegen, sind drei Jahre vergangen und mehr als 6,5 Millionen Kinder verhungert. Sie dürfen nicht länger schweigen! 

 
Nehmen Sie unsere Einladung also an.
 
Mit freundlichen Grüßen

gez. Dr. Horst Rehberger
Minister a.D
Vorsitzender des Forums Grüne Vernunft